Freitag, 9. November 2012

November-Channeling

Guten Tag ihr Lieben

Diesen Monat bin ich sehr spät daran mit meinem Monats-Channeling. Das liegt daran, dass ich einige Tage mit einer Erkältung im Bett lag - was man meiner Stimme im Channeling noch sehr gut anhört.

Hier ist das Video dazu:




Und hier folgt der Text:

Geliebte Kinder des Lichts

Wir freuen uns, euch die Botschaft zum Monat November durchgeben zu können. Ich bin Erzengel Metatron und ich möchte heute zu euch sprechen.

Das Jahr 2012 neigt sich nun schon dem Ende zu und es sind nur noch 2 Monate, bis zu der grossen Veränderung, auf die wir alle warten. Schon so lange, schon so viele Jahre. Und gerade jetzt, in dieser abschliessenden Phase dieser Zeit braucht es viel Durchhaltevermögen und viel Glaube und Wille um nicht von dem Zug abzuspringen und trotzdem zu verzweifeln oder zu resignieren. Viele von euch wurden in den letzten Wochen extrem mit Themen konfrontiert, die schwierig waren. Gerade Beziehungsthemen waren ein grosses Thema und Beziehungen standen noch einmal unter einem ganz besonderen Blickpunkt. Sie wurden noch einmal durchleuchtet und Schwierigkeiten sind noch einmal ans Tageslicht gekommen und mussten angeguckt werden. Und aufgelöst. Damit ihr diese letzten Wochen unbeschwert machen könnt und ohne diesen schweren Rucksack, den ihr zum Teil noch getragen habt. Auch in den nächsten Tagen können Beziehungen noch mal ein Thema sein. So bis Mitte November. Es ist möglich, dass alte Verletzungen noch einmal an die Oberfläche kommen und noch einmal angeschaut werden möchten. Doch nehmt das an. Geht in die Liebe und bleibt neutral. Geht nicht in die Vorwürfen, sondern sprecht immer mit Ich-Botschaften, wenn ihr etwas sagen möchtet. Überlegt euch gut, was ihr sagen möchtet und was euch nur durch den Partner gespiegelt wird. Bedenkt immer: Euer Partner ist oft auch euer Spiegel. Und wenn er euch etwas vorhält, was für euch schwierig ist, dann geht in euch hinein und schaut euch an, ob es in euch etwas aufzulösen gibt.
Erst wenn ihr in euch selber ruht, könnt ihr euer Gegenüber auch in totaler Liebe und Bedingungslos annehmen. Ohne das es etwas in euch ausfüllen soll, was ihr selber nicht ausfüllen könnt. Bedenkt immer, dass ihr euch selber der nächste Mensch seid. Und nur wenn ihr euch selber bedingungslos annehmen könnt, kann es auch ein Partner tun.
Geht nicht im Aussen suchen, was ihr euch im Innern verwehrt.

Auf der andern Seite ist der November von grosser Vorfreude erfüllt. Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es wurden viele, viele Themen auch schon abgeschlossen. Viele von euch haben einen riesengrossen Weg hinter sich und so grosse Themen aufgelöst. Ihr dürft stolz auf euch sein!

Es ist jetzt besonders wichtig, dass ihr euch miteinander verbindet und ein stetes Netzwerk bildet, das die Welt umspannt. Je mehr Menschen bei dem Netzwerk dabei sind, um so stärker wird es und um so kräftiger wird es und kann der Erde so bei dem Aufstieg helfen. Dafür haben wir folgende Bitte an euch:

Wählt euch eine besondere Kerze aus. Eine Kerze, die euch besonders gefällt, die ihr mit etwas Schönem verbindet oder die ihr an einem besonderen Ort gekauft habt. Weiht diese Kerze. Ihr könnt sie auch einölen oder räuchern, was euch lieb ist. Ihr könnt ihr aber auch nur sagen: Ich segne dich.
Stellt diese Kerze auf und entzündet sie wenn möglich jeden Tag im November. Sagt dieser Kerze und dem Licht, dass sie euch verbinden soll mit allen andern Lichtarbeitern auf der Welt.
Und so wird überall da ein Licht angezündet, wo ein Lichtarbeiter lebt. Macht dies jeden Tag und ganz bewusst!
Ihr könnt euch auch, wenn ihr möchtet, bewusst verbinden in einer kurzen Meditation. Dafür könnt ihr euch hinsetzen und euch mit der Kerze und dem Licht verbinden und eure Energie dabei ins morphogenetische Feld schicken. Die Meditation müsst ihr natürlich nicht jeden Tag machen, weil dafür hat kaum einer Zeit. Aber wenn ihr jeden Tag die Kerze anzündet für eine Weile, dann stärkt ihr damit die Verbundenheit aller Lichtarbeiter und ihr stärkt dadurch auch das morphogenetische Feld, weil ihr dadurch dem morphogenetischen Feld erlaubt, seine Schwingung zu erhöhen und dadurch erhöht sich auch die Schwingung der Mutter Erde.

Wie ihr gesehen habt, braucht es für die Erde noch sehr viel Mitleid und Mitgefühl. Und wenn zu wenig vorhanden ist von Mitgefühl auf dieser Welt, passieren Unglücke, wie der grosse Wirbelsturm, der in den USA und in Kuba und Haiti so gewütet hat. Offensichtlich hat da die Energie der Menschen noch nicht gereicht und damit mehr Mitgefühl entsteht passieren solche grossen Umweltkatastrophen. Das geschieht, damit die Leute aufschauen, hinschauen und sich wieder miteinander verbinden. Damit sich die Menschen Mitgefühl schenken und ein Miteinander bilden. Damit sie eine Einheit bilden und zusammen arbeiten. Und wenn dies zu wenig vorhanden ist, passieren diese grossen Umweltkatastrophen, um die Menschen darauf hinzuweisen, dass es notwendig ist, zusammen zu arbeiten.
Und deswegen möchten wir auch alle bewussten Menschen dazu auffordern, ihre Liebe besonders in die betroffenen Orte zu schicken. In die Küsten Nordamerikas, nach Haiti und nach Kuba und da ihre Liebe wirken zu lassen.
Wenn ihr euch jetzt mit der Meditation der Kerze verbindet, dann lasst besonders diese Regionen in euer Bewusstsein einfliessen und schenkt eure Liebe besonders diesen Regionen.
Natürlich ist es ausserdem immer schön, eurer eigenen Stadt Liebe zu schicken oder eurem Ort. Die Liebe wird überall empfangen, alle sind froh darüber. Schlussendlich fliesst alles in das morphogenetische Feld und somit der Erde zu.

Euer Planet schenkt euch das Leben und wir möchten euch bitten, das niemals zu vergessen. Dies ist unsere Botschaft für den Monat November. Wir möchten euch wissen lassen, dass wir immer bei euch sind und auf jede Anfrage von euch reagieren. Bittet uns um Hilfe und wir sind für euch da. Ich bin Erzengel Metatron.


Ich hoffe, ihr könnt daraus ein paar gute Inputs bekommen. Inzwischen sende ich euch alles Liebe.

Marisa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen